Alle Rechtsanwälte Japan Online. Die größte rechtliche Portal Anwälte.


Übersicht über die einzelnen Steuer-system - Steuern in Japan - How to Set Up Business in Japan - Investition in Japan - Japan External Trade Organisation


vierzig-zwei Steuer auf die Summe des Gehalts

Alle Personen, unabhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit, sind klassifiziert als entweder Bewohner oder gebietsfremdenEinkommensteuer wird erhoben, wenn das eigene Einkommen für das Kalenderjahr. Personen mit Domizil in Japan und Personen mit Wohnsitz in Japan für einen Jahr oder mehr, gelten als Bewohner. Das weltweite Einkommen der Bewohner, unabhängig von der Lage der Quelle des Einkommens, der Einkommensteuer unterliegen. 'Sitz', wie in oben bezieht sich auf der Prinzipal-Basis und Zentrum des Lebens."Wohnort"bezieht sich auf eine Lage, in welcher eine Person ständig wohnt für eine gewisse Zeit aber nicht die Voraussetzungen als Basis und Zentrum seiner Ihrem Leben. Non-permanente Bewohner: Bewohner, die keine japanische Staatsbürgerschaft und ein Wohnsitz oder Aufenthalt in Japan für fünf Jahre oder weniger im Zeitraum von zehn Jahren sind nicht-ständige Einwohner. Der Umfang der Besteuerung für den nicht-ständigen Bewohner entspricht, für die Bewohner, aber die Steuer wird nicht erhoben, die in Japan auf Einkommen bezogen außerhalb von Japan so lange, dass die Einkommen nicht bezahlt, in Japan oder wird nicht überwiesen, um Japan. Allerdings ist die Vergütung auf der Grundlage der Arbeit in Japan ist anwendbar auf Inlands-sourced Einkommen, auch wenn es bezahlt ist außerhalb von Japan, und die Einkommensteuer wird bewertet, die Summe der Gehälter bezahlt innerhalb und außerhalb von Japan. Personen, die nicht die Qualifikation als Bewohner werden als nicht-Residenten.

Die japanische Einkommensteuer für nicht-Residenten bewertet werden Einkommen Ursprung in Japan.

Wie beschrieben in.

vier oben, den Umfang der steuerpflichtigen Einkünfte für Quellensteuer bei gebietsfremden ist, unter die Bestimmungen für Inlands-Einkommen bezogen, so ist, außer in besonderen Fällen hat die Besteuerung für nicht-Bewohner ist nun Häufig nur abgeschlossen durch Einbehaltung an der Quelle Verfahren. Einkommen wird mit etablierten Methoden, die für jede einer Anzahl von Einkommen Klassifikationen.

Im Falle der Verrechnungssteuer an der Quelle, die

Die Steuer wird berechnet, indem man die verschiedenen Einkommen Abzüge vom Gesamtbetrag der Einkünfte und dann Multiplikation der Differenz, die der Betrag des zu versteuernden Einkommens, der durch die progressiven Steuersätze unten. Eine Zurückhaltung Einkommen Steuer auf das Einkommen vorher abgezogen, von der berechneten Steuer. Nicht-Einwohner sind klassifiziert durch Ihre Umstände in (a) nicht-Bewohner mit einem Büro usw. in Japan, (b) nicht-Einwohner kontinuierlich engagiert in der Konstruktion oder Montage in Japan für ein Jahr oder mehr, oder das Geschäft durch einen designierten Agenten in Japan, oder (c) andere nicht-Einwohner. Das steuerpflichtige Einkommen wird im Rahmen der Einkommen im jeweiligen Klassifizierung. In der Methode der Besteuerung von nicht-Residenten, die Einkommen-Steuer besteuert wird durch die Aufteilung der Einkommen in Einkommen zuzurechnen einer Betriebsstätte und anderen inländischen Einkünfte abhängig von der Existenz der Betriebsstätte. Die Höhe der veranlagten Einkommen Steuer der gebietsfremden wird in der Regel berechnet in der gleichen Weise wie für die Bewohner (vorbehaltlich der Unterschiede in der Behandlung, wie die Grenze, die Beträge der geltenden Einkommen, Abzüge und ausländische Steuer-Abzug). Nicht-Residenten, die Gehalt verdienen, Einkommen, bezahlt für Dienstleistungen in Japan und nicht als Quellensteuer, die in Japan muss eine Rückkehr Datei und zahlen. Die Steuersätze für die veranlagten Einkommen Steuer auf das persönliche Einkommen (in dem Fall der Bewohner und der zusammengefasste Besteuerung von nicht-Residenten) sind wie unten gezeigt. Einkommenssteuer auf Erwerbseinkommen berechnet wird, basierend auf dem erzielten Betrag abzüglich der folgenden Beschäftigung, Einkommen, Abzüge vom Einkommen. Die Bewohner müssen Ihre Steuererklärung für die Einkünfte jedes Jahr, außer wenn eine Steuer-Zahlung-Verfahren wurden beendet durch Einbehaltung an der Quelle, und zahlen müssen die Steuer geschuldet, die zwischen Februar sechzehn und März fünfzehn des folgenden Jahres. Personen, deren Gesamteinkommen nicht übersteigt total Abzüge und Personen, die erhalten Gehalt Einkünfte unterliegen der Quellensteuer (Jahres-end-Anpassung) nur von einem Zahler nicht mehr als zwanzig Millionen yen in diesem Jahr und die haben kein anderes Einkommen von mehr als, yen nicht, wie der Regel benötigen, um eine Rückkehr Datei. Als eine Regel, nicht die Bewohner die Datei und zahlen Steuern nach den gleichen Bestimmungen wie für die Bewohner. Jedoch, nicht-Bewohner verlassen Japan ohne die Berichterstattung über die Bezeichnung einer Steuer agent, der Direktor der Steuerbehörde Einreichen müssen eine Einkommensteuererklärung und zahlen die Steuer schuldete, vor der Abreise aus Japan. Ab. Dezember, Personen-und Kapitalgesellschaften unterliegen einer. eine Wiederherstellung Einkommen Lohnsteuer auf die Höhe Ihrer Einkommensteuer. eine Wiederherstellung Einkommen Zuschlag wird auch erhoben, wenn der Betrag der Quellensteuer auf Einkommen und sammelte zusammen mit der Einkommenssteuer. Zum Beispiel, den Steuersatz für die Quellensteuer auf Zinszahlungen an eine ausländische Körperschaft ist zwanzig, zu denen die Wiederherstellung Einkommen Lohnsteuer (x.) Hinzugefügt werden, was insgesamt. vierzig-zwei Steuer an der Quelle einbehalten. Beachten Sie, dass eine Wiederherstellung Einkommen Lohnsteuer nicht erhoben wird, wo die Quellensteuer nach innerstaatlichem Recht reduziert oder eliminiert durch Doppelbesteuerungsabkommen."Einzelne Bewohner Steuern"ist der Sammelbegriff für prefectural Steuer-und Gemeindesteuern auf das individuelle Einkommen, und Personen, die einen Wohnsitz etc. in Japan im Januar eines jeden Jahres, unterliegen diesen Steuern.

Einzelnen Bewohner Steuern aus Einkommen-graded-Komponente und eine flat-rate (fixe Höhe) - Komponente usw.

Die Einkommen-graded-Komponente, gemessen an Einkommen für das vorangegangene Jahr und, außer in besonderen Fällen, zu versteuerndes Einkommen für die Steuern berechnet in übereinstimmung mit den Bestimmungen für die Berechnung der Einkommensteuer für die Einkommensteuer Zwecke. Einwohner Steuererklärungen müssen eingereicht werden von.

März, aber Personen, die Abgabe der veranlagten Einkommensteuer gibt nicht die Datei wieder für die einzelnen Bewohner Steuern.

Die standard-Tarife der einzelnen Bewohner die Steuern für die Einkommen-graded-Komponenten sind, wie unten gezeigt. (Hinweis) der Normalsatz Der Steuer für die flat-rate-Komponente ist, yen für Präfektur-Bewohner Steuer-und yen für die kommunalen Einwohner-Steuer. Für zehn Jahre von bis, aber diese Tarife werden jeweils, fünfhundert yen und, fünfhundert yen. Personen, die in bestimmte Unternehmen angegeben, die in lokalen Steuergesetze müssen, zahlen Unternehmen Steuern. Das steuerpflichtige Einkommen für die Unternehmen steuerliche Zwecke ist in der Regel berechnet in übereinstimmung mit den Bestimmungen für die Berechnung der Einkommensteuer für die Einkommensteuer Zwecke, ausgenommen, wo Besondere Bestimmungen gelten. Rücksendungen müssen eingereicht werden von. März, und Steuern müssen gezahlt werden, im August und November in übereinstimmung mit den steuerlichen Hinweise ausgestellt durch die Präfektur-Regierung.

Einzelne Unternehmen, die Steuersätze reichen von drei bis fünf, je nach der Art des Geschäfts.

Schattierte Bereiche in der Tabelle bedeuten, dass sowohl inländische als auch ausländische-Eigenschaften steuerbar sind, und weiße Bereiche bedeuten, dass nur inländische Eigenschaften, die zu versteuern sind. Diese qualifizierten sich für Aufenthaltsrecht gemäß Tabelle Angehängt, die ich von der Immigration Control and Refugee Recognition Act und eine Adresse in Japan für weniger als zehn Jahre in den vergangenen fünfzehn Jahren. Erbschafts-und Schenkungssteuer gelten nicht für ausländische Eigenschaften, wenn Erbe oder Geschenk ist nach der Ausländer verlässt Japan am. April oder später. Allerdings außer in Fällen, in whereif der Ausländer hat eine Adresse in Japan ein weiteres mal innerhalb von zwei Jahren aus seiner Ihrer Abreise. Diejenigen, die ohne japanische Staatsbürgerschaft und eine Adresse in Japan für weniger als zehn Jahre in den vergangenen fünfzehn Jahren. Im folgenden, einen Verstorbenen und oder Spender genannt"eine person, die gegeben Eigenschaften"und ein Erbe, devisee, Vermächtnisnehmer und Beschenkte oder heißt"eine person, die die empfangenen Eigenschaften". Im folgenden, einen Verstorbenen und oder der Geber ist als eine person, wer hat Eigenschaften und einen Erben, devisee, Vermächtnisnehmer und Beschenkte oder nennt eine person, die die empfangenen Eigenschaften. Wenn eine person hat eine Adresse in Japan zu der Zeit der Vererbung Geschenk, die person erhalten, die die Eigenschaften einer erbschaft und Schenkung Steuerzahler. In diesem Fall, unabhängig von der Staatsangehörigkeit der person zu erhalten, die die Eigenschaften und die Adresse der person, die Gaben, die Eigenschaften, die alle Eigenschaften erworben zu versteuern sind. In anderen Worten, nicht nur Immobilien, die sich in Japan, sondern auch Immobilien, die sich außerhalb des Landes sind Vererbung unterliegen der Schenkungssteuer. Auch im Fall von expatriates mit dem Erwerb der Immobilie außerhalb Japans durch Vererbung und so weiter von Ihrer Familie Leben, die in Ihrer Heimat während der expatriates in Japan bleiben, als Vertreter, die Eigenschaft unterliegt japanische erbschaft-Schenkungssteuer. Allerdings, wenn der expatriate ist eine temporär ansässigen Ausländer (siehe oben), nur inländische Eigenschaften, die zu versteuern sind. Wenn Sie einen ausländischen Wohnsitz erworben, eine Eigenschaft durch Vererbung und so weiter von ein expatriate in Japan, wenn die Adresse von der person, die Gaben, die Eigenschaften, die zum Zeitpunkt der Angabe der Eigenschaften wurde in Japan, die alle die Eigenschaften, die erworben werden, unterliegen einer Steuer, unabhängig von der Staatsangehörigkeit der person zu erhalten, die die Eigenschaften.

In anderen Worten, nicht nur Immobilien, die sich in Japan, sondern auch Eigenschaften, die sich außerhalb des Landes befindet, unterliegen der Erbschafts-Schenkungssteuer.

Auch im Fall von expatriates unter verstarb durch einen Unfall etc. während in Japan als Vertreter und Ihre Familie zu Erben, dieses Vermögen Leben in Ihrer Heimat, Eigentum, unterliegen den japanischen erbschaft-und schenkungsteuer. Allerdings, wenn der expatriate ist eine temporär ansässigen Ausländer (siehe oben), nur inländische Eigenschaften, die zu versteuern sind.

Wenn sowohl die person, die Gaben, die Eigenschaften und die person erhalten, die die Eigenschaften haben keine Adresse in Japan, nur die Immobilien, die sich in Japan der Vererbung unterliegen der Schenkungssteuer.

Jedoch in dem Fall von der person erhalten, die die Eigenschaften besitzen die japanische Staatsangehörigkeit, nicht nur die Immobilien, die sich in Japan, sondern auch die Immobilien, die sich außerhalb des Landes unterliegen der erbschaft-schenkungsteuer, wenn entweder die person, die Gaben, die Eigenschaften oder die person erhalten, die die Eigenschaften hatten eine Adresse in Japan in den zehn Jahren vor der erbschaft Geschenk.

Zur weiteren Förderung der Akzeptanz und mehr den Aufenthalt von hochqualifizierten ausländischen Fachkräften, die in Japan, Erbschafts-und Schenkungssteuer wird nicht mehr für die Eigenschaften außerhalb Japans, wenn der ausländische national gibt oder empfängt Eigenschaften, nachdem er Sie verließ Japan am.

April oder später. Allerdings, wenn er Sie hat eine Adresse in Japan ein weiteres mal innerhalb von zwei Jahren aus seiner Ihrer Abreise aus Japan, die Eigenschaften zu versteuern sind. Die Preise sind zwischen zehn bis für beide die Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer, aber es gibt einen Unterschied zwischen der Erbschaftsteuer und der schenkungsteuer in die Besteuerungsgrundlage für jeden Steuersatz angewendet wird. Wenn eine person, die erworben hat, eine Eigenschaft, die sich außerhalb Japan durch erbschaft oder Schenkung und die Eigenschaft ist, unterliegen einer Steuer entsprechend der Erbschafts-Schenkungssteuer in dem Land, in dem sich die Immobilie befindet (für die Schenkungssteuer, einschließlich der Fälle, in denen die Steuer auferlegt wird, auf die person, gab die Eigenschaft), einen bestimmten Betrag von der Steuer in das Ausland werden angerechnet die Erbschafts-Schenkungssteuer in Japan durch die Bestimmungen des foreign tax credits, um Doppelbesteuerung zu vermeiden.